Aktuelles

Die Obstwiese blüht auf - LEIDER ABGESAGT!

LEIDER ABGESAGT!

Streuobstwiesen – im Süden Deutschlands prägen sie ganze Landschaften, aber auch bei uns im Landkreis Verden sind Obstwiesen und -gärten noch vielfach verbreitet. Mancherorts sind sie überaltert und fallen der Industrialisierung der Landwirtschaft zum Opfer, an anderen Stellen werden sie nachgepflanzt gepflegt und beerntet. Häufig entwickeln sie sich zu Kleinoden der Artenvielfalt, bereichern unsere Landschaft rund um Aller und Weser – und erfreuen uns mit regional erzeugtem Obst.

Ende März besucht die Obstbaumwärtin Gesine Langlotz Dörverden und lädt zu einem Vortrag rund um die Streuobstwiese ein. Wo kommt eigentlich der Apfel her? Was hat die Reblaus mit der Blüte des Obstbaus im 19. Jahrhundert zu tun? Was macht Obstwiesen zu Hotspots der Artenvielfalt?
Wieso vertragen immer mehr Menschen keine Äpfel? Wie lassen sich Obstbaumwiesen erhalten und warum macht so mancher Ansatz hierzu wenig Sinn? Gesine Langlotz streift und beantwortet viele Fragen rund um die Obstwiese – zu einer Zeit, wo die Obstbaumblüte kurz vor der Tür steht.

Wann? Montag, 30. März, 20.00 Uhr
Wo? Kneipe Westen, Hauptstraße 20, Dörverden-Westen
Der Eintritt ist frei, es geht ein Hut rum. Und es gibt Getränke auch
von Streuobstwiesen.

Gesine Langlotz ist Obstbaumpflegerin und lernte die Kunst des Obstbaumschnitts an der "Thüringer Obstbaumschnittschule" und bei dem Pomologen Hans-Joachim Bannier im „Obst-Arboretum  Olderdissen“ bei Bielefeld.

30.03.2020